Definition: Linkbait

„Linkbait“ bedeutet übersetzt „Linkköder“, kommt aus dem Bereich des Online-Marketings und ist ein Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Ein Linkbait bezeichnet Content auf der eigenen Seite, der das Ziel hat, freiwillig und natürlich gesetzte Links von den Besuchern zu erhalten. Schlussendlich soll durch die Anzahl von Verlinkungen auf die eigene Webseite eine bessere Positionierung in den Suchmaschinen erzielt werden. Auf diese Weise wird die Seite von Interessenten leichter gefunden und ein Besuch der Seite und ein daraus resultierender Abverkauf werden wesentlich wahrscheinlicher.

Ein Linkbait zählt dann als erfolgreich, wenn die entsprechenden Inhalte auf möglichst vielen verschiedenen und/oder möglichst angesehenen Webseiten verlinkt werden. Zumeist zielt ein Linkbait auf die Masse an Links, es gibt aber auch gezielte Strategien, um beispielsweise Links von ausgewählten Fachzeitungen oder Ressourcen wie Wikipedia zu erhalten.

Bei einem Linkbait ist es vorrangig, Inhalte zu schaffen, die für dessen Leser lesenswert sind und ihm einen Mehrwert bieten. In der folge soll der Leser den Content weiterempfehlen - durch das Setzen eines Links auf seinem Blog oder in Foren und auf Webseiten, auf denen er aktiv ist. Der Unternehmer, welcher mit seiner URL verlinkt werden möchte, muss also dafür sorgen, dass seine Inhalte möglichst interessant, humorvoll oder ansprechend sind.

Wie erschaffe ich Linkbaits?

Wenn ein Unternehmen Linkbaits erschaffen möchte, dann müssen sich die Zuständigen als erstes überlegen, welche Themen für die Besucher einer Webseite lesens- oder sehenswert sind. Hier bieten sich beispielsweise Anleitungen, Videos oder kostenfreie Tools an, um einen hochwertigen Content zu schaffen. Bei der Erstellung von Linkbaits ist Kreativität gefragt, denn solche Artikel und Berichte, welche es in dieser Form noch nicht gegeben hat, finden meist besonders großen Anklang. Es sollten Lösungsvorschläge geschaffen und diese auf der eigenen Seite veröffentlicht werden, um von Bloggern und anderen Menschen weiterempfohlen und somit verlinkt zu werden.

Nachteile von Linkbaits

Auch wenn Linkbaits oft als Allheilmittel angedacht sind - ohne eine aufwändige Planung und saubere Umsetzung kommen sie nicht aus. Die Ressource "Zeit" wird also viel in Anspruch genommen.
Dazu kommt, dass nur ein Teil der Linkbaits erfolgreich ist. Denn anders als andere Maßnahmen ist der Linkbait komplett abhängig von den Besuchern. Der Erfolg kann durch Maßnahmen wie gezieltes Seeding erhöht werden, ist dadurch dann aber auch kosten- und zeitintensiver.
Zuletzt ist auch nicht steuerbar, welche Seiten Links setzen werden. Es können viele themenfremde Links entstehen. Oder aber viele Links aus weniger guten Quellen. Dies lässt sich nicht vermeiden, sollte aber unbedingt vor der Erstellung einer Linkbait-Kampagne bedacht werden.
Auch ein über die Maßen erfolgreicher Linkbait kann jungen Seiten mit schwachem Linkprofil schnell eine Penalty erzeugen, da hier eine unübliche Menge von Links in kurzer Zeit erschaffen wurde.


Tags zum Thema: seo , content-marketing

Kommentieren